Letzte Tweets

Kanzlei Sieling

Kontakt

IT-Blawg

Aktuelle Informationen

10

FAQ: Haftung für offenes und freies WLAN

Datum10.07.2014

VerfasserCarola Sieling

Kommentare 1 Kommentar

1. Udate: 8.10.2014 2. Update: 1.01.2015 3. Update: 1.11.2015 Im Nachgang zu unserem Interview im WDR zum Thema Freifunk gab es sehr viele Anfragen und positive Rückmeldungen, so dass wir gern im Rahmen von FAQ diese Fragen beantworten möchten. Grundsatz: Haftung des WLAN Betreibers Im Rahmen von Freifunk-Konzepten, stellen zumeist Private „ihr“ WLAN für die Öffentlichkeit zur Verfügung. Da stellt sich für den Anschlussinhaber grundsätzlich die Frage, ob dieser löbliche Gemeinsinn nicht durch solche, die das WLAN nutzen, um dort z.B. Urheberrechtsverletzungen oder andere Straftaten zu begehen, bestraft wird, nämlich mit Abmahnungen. Mithin stellt sich die Frage nach der Haftung des Anschlussbetreibers. Da Sinn und Zweck von Freifunk ist, dass sich jeder ohne …

15

Passend zum Wintersemester – kostenloses Skript zum Internetrecht

Das begehrte, 562 Seiten umfassende Skriptum Internetrecht von Prof. Dr. Hoeren (Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht an der Universität Münster) steht in neuer Fassung zum (kostenlosen) Abruf bereit. Integriert wurden viele neue Urteile sowie die letzten Gesetzgebungsaktivitäten der alten Koalition (Verbraucherschutzrichtlinie; Egovernment; Buttonlösung; Änderung Kosten bei Abmahnungen). Hinzu kommen viele Social-Media-Verweise und Datenschutzthemen.

30

NJW aktuell: Beitrag zum Schwarzsurfen

Datum30.04.2009

VerfasserCarola Sieling

Tags Keine Tags vorhanden

Kommentare 2 Kommentare

Ich freue mich meinen Lesern meinen Artikel zum Schwarzsurfen (erschienen in der aktuellen NJW aktuell, Heft 18, 2009) frei zur Verfügung stellen zu können!

25

IT-Brunch – „Wirtschaftsinformationen und Akquise im Internet – Internetmarketing und Recht"

Datum25.02.2009

VerfasserCarola Sieling

Tags Keine Tags vorhanden

Kommentare 0 Kommentare

Das Internet hat die Geschäftswelt verändert wie kaum ein anderes Medium zuvor. Galt früher die Regel: „die Großen fressen die Kleinen“, spielt die Größe eines Unternehmens im Internet keine Rolle – hier gilt vielmehr: „die Schnellen überholen die Langsamen“. Das Internet ermöglicht es, unabhängig vom Standort, ihre Pro-dukte und Dienstleistungen mit einem relativ kleinen Werbebudget überregional erfolgreich anzubieten. Gegenstand dieser Veranstaltung ist die Vermittlung der rechtlichen Möglichkeiten des Internetmarketings. Was ist erlaubt und wann werden Grenzen überschritten? Schwerpunkte – Neuerungen des UWG seit 1.1.2009 – die „Schwarze Liste“ – BGH zu Google Adwords, Metatags & Co. – Markenrecht, Markenschutz und -anmeldung – Namensrecht – Telefonmarketing – Faxwerbung – Lockvogelangebote – professionelles E-Mail Marketing …

Suche

Kategorien

IT-Blawg

Tags

Kontakt