Letzte Tweets

Kanzlei Sieling

Kontakt

IT-Blawg

Telefonnummer in Widerrufsbelehrung

Datum10.01.2010

Verfasser

KategorieE-Commerce

Tags Keine Tags vorhanden

Kommentare 1 Kommentar

Immer wieder falsch gemacht, weil aus Gründen der Bequemlichkeit die Impressumsdaten per copy und paste in die Widerrufsbelehrung kopiert wird.

Das OLG Hamm bestätigt diese Rechtsauffassung mit Urteil vom 2.7.2009 – 4 U 43/09.

Ist in den AGB eines Onlinehändlers neben der Anschrift für einen Widerruf die Telefonnummer des Unternehmers angegeben, stellt dies einen Verstoß gegen das Deutlichkeitsgebot gem. § 355 BGB dar und ist als Marktverhaltensregel wettbewerbswidrig.

  • Diesen Artikel teilen:
  •  

1 Kommentar zu diesem Eintrag:

derwisch

vom 11.01.2010 um 10:46 Uhr

Die Deutlichkeit wird für Analphabeten dadurch auch sehr eingeschränkt.
Bei widerberufsbelehrungen langt jeder Quark aber bei AGB haben die Telefonanbieter, abgesegnet durch den BGH aber gegen das Deutlichkeitsgebot, sehr viel Missbrauchspotential.

Suche

Kategorien

IT-Blawg

Tags

Kontakt