Weblogs verboten

Ein katholischer US-Schuldirektor hat seine Schüler aufgefordert, alle privaten Internet-Tagebücher zu löschen. Das diene dem Schutz der Jugendlichen.

Diese ungeheuerliche Nachricht über den Eingriff in die Privatssphäre der betroffenen Schüler kann man bei der netzeitung nachlesen.
Solche Grundrechtsverstöße sollten sich die Kids bzw. die Eltern als gesetzliche Vertreter nicht gefallen lassen. Sensibilisierung für die Preisgabe privater Informationen ist wichtig, dennoch können etwaige Gefahren nicht durch solche pauschalen Verbote beseitigt werden.