Riskant: Private E-Mail Nutzung am Arbeitsplatz

Sowohl für Arbeitgeber als auch für Arbeitnehmer riskant: die private E-Mail- und Internetnutzung am Arbeitsplatz.

Knapp jedes zweite deutsche Unternehmen verbietet seinen Beschäftigten, private E-Mails am Arbeitsplatz zu bearbeiten. Jedes vierte Unternehmen kontrolliert das Verbot privater E-Mails am Arbeitsplatz. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „IT-Security 2008“ der Fachzeitschrift InformationWeek. Fraglich ist jedoch, ob ausreichende und wirksame Regelungen darüber getroffen wurden. Das Ergebnis der Studie lässt Bedenken offen, denn bei über 30 Prozent der Unternehmen entspricht die Organisation des E-Mail-Verkehrs nach Einschätzung der Antwortenden nicht den gesetzlichen Anforderungen.

Kommentare (1)

Da es mittlerweile eine Software gibt, die genau diese Problematik löst und zusätzlich auch noch das Thema „Private Nutzung des Internets am Arbeitsplatz“, sollte es den Arbeitgebern möglich sein sich rechtlich auf die sichere Seite zu stellen und gleichzeitig die Mitarbeitermotivation hoch zu halten.
Sollten Sie Interesse an einer solchen Lösung haben, dann können Sie mich gerne kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen
Ralf Meschke

Kommentare sind deaktiviert.